Newsletter Mai bis August 2021
  23.08.2021 •     Verband


Liebe Handballerinnen und Handballer in Südbaden,

ich hoffe, dass ihr die Sommerpause gut und gesund verbracht habt und die Vorbereitungen auf die kommende Runde nach Plan verlaufen.

Heute gibt es eine Doppelausgabe des Newsletters. Was hat sich - ohne Anspruch auf Vollständigkeit - getan im und für den Handball in Südbaden?

 

Auf der Ebene des DHB gilt der Blick nach vorne…:

Die Standorte der Spiele der EM 2024 der Männer wurden festgelegt. Für die Handball-Familie im Südwesten ist vor allem wichtig, dass Mannheim einer der Spielorte sein wird. Dies eröffnet die Gelegenheit, dass wir Spiele live erleben können. Danke an den DHB und die lokalen Verantwortlichen in Mannheim für diese Chance!

Auch die Frauen-WM 2025 wurde an den DHB vergeben. Stuttgart wird aller Voraussicht nach einer der Spielorte und damit setzt der DHB ein weiteres Zeichen für den Handball im Südwesten. Die Verbände aus Baden-Württemberg haben die Bewerbung unterstützt und freuen sich über die Vergabe.

An seiner Bundestagssitzung am 03.10. will der DHB seine Satzung modifizieren. Es stehen neben redaktionellen Änderungen, auch Weiterentwicklungen der Strukturen und Verantwortlichkeiten der Gremien an.

Wie wird der Frauenhandball erfolgreicher? Mit dieser Frage hat sich eine Arbeitsgruppe des DHB befasst und Vorschläge erarbeitet. Diese haben wir mit den hochklassig spielenden Vereinen aus Südbaden besprochen und die Rückmeldungen der Vereine in die Diskussion eigebracht. Vielen Dank für die Rückmeldungen. Einige davon wird das finale Konzept enthalten. Die Beschlussfassung wird auch hierzu am Bundestag angestrebt.

Herzlichen Glückwunsch an Tim Krauth, der die Chance die Farben des SHV bei der Beach EM in Bulgarien zu vertreten, nur knapp verpasst hat!

Herzlichen Glückwunsch an Ariane Pfundstein zu Silber bei der U17 EM! Eine tolle Leistung, die auf weitere Nominierungen hoffen lässt.

 

… genauso wie bei Handball Baden-Württemberg:

Weitere konkrete Schritte in Richtung Vereinheitlichung der Ordnungen und Rahmen der 4 baden-württembergischen Verbände haben wir umgesetzt: Die Angleichung der Schiedsrichter-Vergütung sowie der weiteren Strafrahmen und Gebühren wurden durch das EP des SHV beschlossen. Der weitere Erfahrungsaustausch zwischen den Geschäftsstellen zur Nutzung der IT läuft und wird immer konkreter, im Leistungssport konnten wieder Auswahlmannschaften gesichtet werden und erste Lehrgänge haben stattgefunden. Aus eigenem Erleben kann ich sagen, dass es viel Spaß macht, jungen Talenten wieder live in der Halle beim Training zuzuschauen!

Aber diese Schritte sind nur weitere Schritte, die wir gehen wollen: Die Mitgliedergewinnung auf Ebene von HBW haben wir mit Sarah Klatte besetzen können. Sarah wird sich zuerst auf die Initiativen Kinderhandball-Spielleiter und Grundschulliga fokussieren (und die Ideen von Armin Emrich einbinden). Sarah wird hierzu ein Netzwerk zu Engagierten in den Vereinen aufbauen, die sich für diese Initiativen begeistern. Ebenso steht die inhaltliche und personelle Weiterentwicklung der Arbeitsgruppen von HBW auf der Agenda. Parallel werden die Ideen in den Bereichen Leistungssport und Spielbetrieb umgesetzt.

Als eine Initiative zur Förderung des Handballs im Sommer, wurde die Mini-Beach-Serie erfolgreich gestartet. An 6 Standorten in BaWü wird gebeacht. Der SHV ergänzt diese Initiative.

Leider musste die Qualifikation der Jugend zum 2. Mal am grünen Tisch erfolgen. Wir setzen auf eine Rune 2021/2022, die uns den Stand der Spielstärke der Mannschaften objektiv auf dem Feld zeigt, damit wir für 2022/2023 nicht nochmals auf Basis der Papierform werten müssen.

 

… und im SHV:

Der SHV trauet mit der Familie um Manfred Bickel, der uns viel zu früh verlassen musste. Manfred hat den Bezirk Freiburg über mehr als 10 Jahre geführt und geprägt.

Mit Simon Rittemann hat der SHV seit 01.06.2021 einen neuen Landestrainer. Simon hat ein Team aufgebaut, mit dem er die Auswahlen aus den Bezirken bis zu HBW führen wird.

Das Präsidium des SHV hat sich auf Basis der Haushaltsentwicklung entschieden, den Vereinen 50% der 2. Rate der Meldegelder zu erlassen. Damit wollen wir einen Beitrag zur wirtschaftlichen Entlastung der Vereine leisten.

Die Kurzarbeit in der Geschäftsstelle konnte zum 01.07.2021 beendet werden. Damit ist die Geschäftsstelle nach den Sommerferien wieder voll besetzt.

Der Verbandsschiedsrichterausschuss hat auf Initiative des Präsidiums die SR-Neulingsausbildung SHV-weit vereinheitlicht. Die Plattform des DHB ist eingeflossen, die Ausbildung ist digitaler geworden und die Rahmenbedingungen wurden angeglichen. Damit folgt die SR-Neulingsausbildung der erfolgreich vereinheitlichten Zeitnehmer/Sekretär-Ausbildung.

Der SHV fördert Turniere, die die Mannshaften wieder in den Spielbetrieb zurückführen sollen, mit Preisen.

Dies als kurze Übersicht. Mehr Infos gibt es auf der Homepage.

Bleibt gesund und einen erfolgreichen Start in die Saison 2021/2022!

Mit sportlichen Grüßen

Alex Klinkner

Präsident