Newsletter September / Oktober 2020
  11.11.2020 •     Verband


Corona hat das Leben und damit auch den Handball wieder im Griff
Im November ruht der Handball, wie alle anderen Mannschaftssportarten auch. Die Landesregierungen haben sich aufgrund der steigenden Zahlen an Neuinfektionen dazu entschließen müssen, das öffentliche Leben mittels eines Lockdown light einzuschränken.

Für die sehr gute und professionelle Abstimmung mit Ministerien und Sportverbänden, gilt mein Dank Handball Baden-Württemberg! Die Basis, die der DHB geschaffen hat hat HBW für die Vereine in Baden-Württemberg hervorragend und so tagesaktuell wie es nur möglich war heruntergebrochen.

Hier zeigt sich, dass wir als Sportart sichtbarer und wirksamer werden, wenn wir uns in landesweiten Themen aktiv zusammen schließen und mit HBW EINEN Kontakt für die Behörden haben.

Im September und im Oktober war der Spielbetrieb nach der Sommerpause wieder angelaufen, die ersten Spieltage wurden absolviert.

Als die Infektionslage kritischer wurde, haben wir uns dazu entschieden, die strengen Vorgaben für die Spielabsetzung im Sinne der Vereine/Mannschaften zu lockern und damit den Mannschaften mehr Möglichkeiten zu geben, auf das lokale Geschehen zu reagieren.

Ich möchte mich bedanken für die positiven Rückmeldungen, die wir für unser Handeln erhalten haben und darf bei denen, die uns negative Rückmeldungen gegeben haben, um Verständnis bitten, dass wir nicht auf jedes eMail antworten.

 

Wie geht es weiter?
Das Präsidium des SHV tagt regelmäßig zu dieser Frage, stimmt sich mit den Verbänden in BaWü ab und informiert die Vereine sobald es neue Entscheidungen gibt.

 

Kurzarbeit beendet
Unsere Geschäftsstelle ist mit Beginn der Spielrunde wieder aus der Kurzarbeit herausgenommen worden. Nochmals vielen Dank an Moni und Elke für die Unterstützung des SHV in diesen schwierigen Monaten!

 

Strukturplan Handball Baden-Württemberg eingereicht
Die Zuschüsse des Landessportverbandes sind an eine Bestandsaufnahme sowie die Planung für die nächsten 4 Jahre geknüpft. Diese Zuschüsse decken einen Großteil des Haushalts des SHV und sind somit essentiell für unseren Verband. Da der LSV nicht mehr die 3 Landesverbände, sondern je Sportart nur noch einen Verband bezuschusst – für unsere Sportart Handball Baden-Württemberg –, haben wir in den letzten Monaten intensiv an der Neuauflage des Strukturplans gearbeitet. Dieser wurde fristgerecht Ende Oktober beim LSV eingereicht und wird nun ausgewertet.

 

Austausch zu Handball4All Produkten
Ende Oktober haben wir an 2 Abenden die Schiedsrichter und die Staffelleiter in WebEx-Konferenzen zusammengeführt, um einen Austausch zu den Modulen der Software von Handball4All zu fördern. Es hat sich gezeigt, dass die Anwendungen der Module unterschiedlich intensiv und mit einem unterschiedlich tiefen Wissenstand erfolgt. Viele bisher als Fehler deklarierte Punkte, konnten so durch den Austausch untereinander geklärt werden. Die verbleibenden Punkte wurden an Handball4All adressiert, Rückmeldungen dazu liegen vor und wir gehen in die nächste Runde des Austauschs. Wichtig ist es, dass wir für die Module, die wir nutzen, jeweils einen Kontakt benennen, der dann mit und über die Geschäftsstelle Probleme beschreibt, an H4A gibt, die Rückmeldungen und Weiterentwicklungen am System wiederum mit den anderen Nutzern der Module teilt. Die Liste dieser User werden wir in den kommenden Wochen erarbeiten und abstimmen, dann gilt es, den Austausch innerhalb des SHV aufrecht zu halten.

 

Sieger in der DHB-Ehrenamtskampagne aus Südbaden!
Herzlichen Glückwunsch an Alexander Isele vom HC Lauchringen! Er ist Gewinner der DHB-Ehrenamtskampagne und wird für seine vielen und langjährigen ehrenamtlichen Tätigkeiten bei seinem HC belohnt.

 

Abschließend noch Hinweise auf Förderprogramme, die für Vereine – nicht nur in Corona bedingter wirtschaftlicher Not - hilfreich sein können:

BSB Projekt Mix it! - https://www.bsb-freiburg.de/foerderung/projektwettbewerb-mix-it

BSB Sport in BW, November Ausgabe, Seite 15 – Klarstellung zum Begriff „existentieller Schaden“ zu Gunsten „finanzieller Schaden“ – damit breitere Förderungsmöglichkeiten für Vereine in Corona-Zeiten bis 30.11.2020 - https://www.bsb-freiburg.de/fileadmin/www.bsb-freiburg.de/Dokumente/Sport_in_BW/2020-11_01-40_SiBW_BSB-FR_web.pdf

 

Bleibt gesund und fit!

 

Mit sportlichen Grüßen
Alex. Klinkner
Präsident des Südbadischen Handballverbands e.V.
Rehlingstr. 17
79100 Freiburg im Breisgau