Information zu Trainingsspielen
  13.07.2020 •     SHV-Verband , Bezirk 1 - Rastatt , Bezirk 2 - Offenburg/Schwarzwald , Bezirk 3 - Freiburg/Oberrhein , Bezirk 4 - Hegau-Bodensee


Hallo Handballerinnen und Handballer im SHV,

Corona bringt uns täglich neue Herausforderungen, insbesondere bei der Wiederaufnahme des Spielbetriebs.

Für den Spielbetrieb der Runde 2020/2021 laufen aktuell die Terminplanungen im Hintergrund auf Hochtouren. Wir sind uns alle bewusst, dass etwaige Corona-Rückschläge alle Planungen wieder zu Makulatur werden lassen. Eine ganz entscheidende Voraussetzung für den Start der Spielrunde ist entsprechend der Vorgaben der Corona Verordnung Sport des Landes das Vorliegen eines sicheren und praktikablen Hygiene-Konzeptes. Ein solches gibt es unseres Wissens und unserer Recherche nach - Stand heute - für keine Mannschaftssportart im Breitensport. Wir warten hier auf das Ergebnis der laufenden Arbeiten beim DOSB, DHB und anderen Sportarten. Der SHV und seine Ehrenamtlichen im Präsidium sind nun mal keine „kompetenten Virologen“.

Freundschaftsspiele sind sicherlich eine wichtige Stütze in der angelaufenen Trainingsplanung und deren Umsetzung. Erste Vereine haben entsprechend der Vorgaben im SHV bei der Geschäftsstelle um Genehmigung angefragt. Ich hoffe auf Euer Verständnis, dass wir als Verband dafür keine Verantwortung und/oder Haftung übernehmen können! Entsprechend wird der SHV bis zum Vorliegen eines Hygienekonzepts keine Freundschaftsspiele genehmigen können.

Wir sind uns bewusst, dass andere Verbände andere Vorgaben für Freundschaftsspiele in ihren Ordnungen haben und anders agieren können. Dies können wir aber nicht kurzfristig ändern.

Wir werden die Vereine im SHV umgehend nach Vorlage eines Hygienekonzepts informieren und dann auch wieder Freundschaftsspiele genehmigen.

Danke für das Verständnis für diese Situation.

Mit sportlichen Grüßen

Alex. Klinkner

Präsident des Südbadischen Handballverbands e.V.