SHV-Sommercamp 2019
  07.10.2019 •     Verband , Jugend


Vom 08.-10.September fand dieses Jahr das erste SHV-Sommercamp statt. 19 Mädels und Jungs des Jahrgangs 2005 und jünger fanden sich dafür in der Südbadischen Sportschule Steinbach ein.

 

Nachdem am ersten Tag vormittags vermehrt Kennlernspiele und ein Rundgang über das Sportschulgelände stattfand, wurde am Nachmittag schon die erste Trainingseinheit absolviert. Neben Handball standen an diesem Tag außerdem noch ein Ninja-Worrior-Parcour und eine Schnitzeljagd auf der Agenda. Bei diesen außerhandballerischen Aktivitäten, konnten die Jungs und Mädels für ihre Kleingruppen, in die sie für das gesamte Camp eingeteilt wurden, Punkte sammeln, um am Ende der drei Tage hoffentlich als Sieger nach Hause gehen zu können.

 

Der zweite Tag stand ganz im Zeichen des Handballs. Nachdem am Vormittag schon drei Stunden lang trainiert wurde, fand nachmittags als Highlight ein Training mit dem Verbandstrainer Chris Armbruster statt. Zur Erholung zwischen den Trainings stand ein Workshop mit dem Thema „Ehrenämter und junges Engagement“, geleitet von der DHB-Jugendsprecherin Melanie Kossmann auf dem Programm. Das Ziel dabei war, den Teilnehmern Möglichkeiten aufzuzeigen, wie sie sich selbst schon jetzt oder in Zukunft außerhalb des Spielfelds einbringen können.  Den  „bunten Abend“, der von den Kleingruppen gestaltet wurde, verbrachten wir alle gemeinsam. Es gab viel zu lachen, denn den Ideen waren keine Grenzen gesetzt. Bei verschiedenen Spielen und einem Tanz, hatten sowohl die Teilnehmer, als auch die Betreuer jede Menge Spaß.

 

Der letzte Tag begann mit einer Spaßolympiade, bei der die Teilnehmer nicht nur ihre leichtathletischen Fähigkeiten, sondern auch Ausdauer, Geschicklichkeit und Konzentration unter Beweis stellen konnten. Neben den klassischen Disziplinen, wie zum Beispiel Weitsprung, musste man auch Aufgaben wie Laufen mit Flossen oder Gummistiefelweitwurf, lösen. Besonders bei diesem Programmpunkt konnten die Kleingruppen noch einmal richtig viele Punkte sammeln. Als Gesamtgewinner  des Camps ging das Team „Unterkanten- Latten- Knaller“ vom Feld. Am Nachmittag fand zum Abschluss ein Handballspiel statt, bei dem auch die Eltern zum Zuschauen herzlich eingeladen waren.

 

Nach dem Erlernen neuer Handballfertigkeiten, schließen neuer Freundschaften, über Vereinsgrenzen hinaus und jeder Menge Spaß, gingen drei erfolgreiche Tage zu Ende.

 

Nach einem ersten gelungenen SHV-Sommercamp, sind die Planungen für eine Wiederholung im nächsten Jahr schon in vollem Gange. Das SHV-Jugendteam freut sich schon darauf viele alte und neue Gesichter zu sehen.