Bundesweiter Tag des Handballs am 7. November
  14.09.2021 •     Handball BW , Allgemein , Verein


Ein Tag ganz im Zeichen des Handballs: Der Deutsche Handballbund ruft am Sonntag, 7. November, zu einem bundesweiten Tag des Handballs auf. Dabei sollen Handball-Vereine deutschlandweit Familienfeste feiern. Zeitgleich messen sich die A-Nationalmannschaften sowie die männliche U20-Nationalmannschaft beim Tag des Handballs im PSD Bank Dome in Düsseldorf mit der internationalen Konkurrenz aus Portugal (Männer), Russland (Frauen) und Ungarn (U20).

„Die Durchführung des bundesweiten Tag des Handballs ist für uns als Deutscher Handballbund im Jahr 2021, nach den vielen schwierigen Monaten ohne Trainings- und Spielbetrieb, eine ganz besondere Herzensangelegenheit“, sagt Mark Schober, Vorstandsvorsitzender des Deutschen Handballbundes. „Gemeinsam mit unseren Vereinen, die wir bei der Planung der Veranstaltungen gerne unterstützen, wollen wir zeigen, dass Handball-Deutschland wieder da ist.“

Interessierte Vereine können sich ab sofort via www.tagdeshandballs.de für die Durchführung eines Handball-Festes anmelden. Der DHB unterstützt die teilnehmenden Vereine mit einem Eventkonzept und Material. Zentraler Bestandteil der Familienfeste ist der Hanniball-Pass, den Kinder absolvieren können und so spielerisch an den Handball herangeführt werden. Die Anmeldephase endet am Sonntag, 3. Oktober. Unter allen teilnehmenden Vereinen verlost der Deutsche Handballbund 100 Materialpakete zum Hanniball-Pass sowie zusätzlich 10 Premium-Event Pakete zur Unterstützung der Veranstaltung.

Bei der erfolgreichen Premiere des Konzepts im Jahr 2019 feierten deutschlandweit 180 Vereine den Tag des Handballs, mehr als 27.000 Handballer*innen und Handballinteressierte konnten bei diesen Veranstaltungen erreicht werden. Weitere Informationen und das Formular zur Anmeldung sind auch unter www.tagdeshandballs.de zu finden.