26.03.2018,12:27

Von: ASV Ottenhöfen, Lisa Wöhrle

Damen des ASV Ottenhöfen holen sich den Pott!!

Im großen Fanbus fuhren die ASV Damen am Freitagabend, 23.03.2018 zum SHV Pokalfinale. Gastgeber war der Bezirksligist TV Engen. Bereits im letzten Jahr trafen die beiden Mannschaften im Viertelfinale aufeinander. Damals war die Partie bis zum Ende hin offen, mit dem glücklicheren Ende für die Damen aus Ottenhöfen. Mit dieser Partie im Hinterkopf stellte man sich im Lager des ASV auf einen harten Pokalfight ein. Gegen alle Erwartungen gestaltete sich das Spiel in der vollbesetzen Engener Großsporthalle dann doch relativ einseitig und die Ottenhöfnerinnen konnten mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung einen souveränen Sieg von 15:27 einfahren und ihrer Favoritenrolle als Südbadenligist gerecht werden.

Topmotiviert und lautstark unterstützt durch die ganze Halle starteten die beiden Mannschaften in die Partie. Die Gäste aus Ottenhöfen packten gleich ordentlich in der Abwehr zu und konnten so das erste Tor der Gäste bis zur 6.Minute hinauszögern, während man selbst durch ein druckvolles und temporeiches Angriffsspiel bereits vier Treffer markieren konnte. Immer wieder wurden die Damen aus Engen durch eine konsequente Abwehrarbeit ausgebremst, so dass sie nur selten zum Abschluss kamen. Beim Stand von 2:7 sah sich der Heimtrainer zu einer Auszeit gezwungen. Aus dem Tritt bringen konnte man die Ottenhöferinnen so allerdings nicht. Man erarbeitete sich im Angriff gute Möglichkeiten, allen voran Katharina Münz, die die Heimdamen ein ums andere Mal mit einer schnellen Körpertäuschung stehen ließ. Mit einem komfortablen Spielstand von 5:15 für die Gäste wechselten die beiden Mannschaften die Seiten. Die zweite Halbzeit gestaltete sich auf Seiten des ASVs zu einer leichten Ergebnisverwaltung. In der Abwehr schaltete man einen Gang herunter und die Gastgeberinnen konnten so noch einige Treffer erzielen. Auch im Angriff ließ man nun einige Chancen durch Unkonzentriertheit liegen. Den letzten Treffer eines einseitigen, aber sehr fairen Pokalfinales setzte der TV Engen zum Endstand von 15:27.

Auf den Tag genau ein Jahr nach der historischen Meisterschaft in der Landesliga des ASVs schreiben die Mädels um Trainer Wolfgang Harter erneut Vereinsgeschichte. Noch nie konnte eine Damenmannschaft des ASV Ottenhöfen den SHV Pokal gewinnen. Nach der Siegerehrung ließen beide Finalisten dann zusammen bei Livemusik im Foyer der Großsporthalle den Abend ausklingen. Ein großes Dankeschön geht an die mitgereisten Fans und an die großartige Kulisse vor Ort!

Es spielten für den TV Engen:
Katharina Sprenger (TW), Lena Hildebrand, Anika Stadelhofer (5), Sandra Mast, Caroline Wolf (2), Karen Bieler (1), Christine Moser, Isabell Sprenger, Svenja Greitmann, Leonie Ort (1/1), Miriam Lang (1), Sabrina Fenker (2), Carolin Ort, Leona Icanovic (3).

Es spielten für den ASV Ottenhöfen:
Lisa Wöhrle(TW), Isabelle Bohnert (TW), Stefanie Vogt (3), Tatjana Harter (4), Sarah Schnurr (2/1), Sarah Lepold, Luisa Spinner, Andrea Kopp, Regina Zink (5), Katharina Münz (6), Cora Blust (7).