Mit der VR-Talentiade, dem Programm zur Talentsuche und Talentförderung, leisten sieben Sportfachverbände in Baden-Württemberg zusammen mit den Volksbanken Raiffeisenbanken einen wertvollen Beitrag zur Nachwuchsförderung. Die sieben beteiligten Sportfachverbände (Fußball, Golf, Handball, Leichtathletik, Tennis, Turnen und Ski) repräsentieren 1,8 Millionen Mitglieder in 6500 Vereinen. Sie richten in fast 100 Orten Talenttage aus um besonders begabte Mädchen und Jungen zu entdecken. Unter Berücksichtigung von sportartspezifischen Besonderheiten sind die Kinder zwischen 6 und 12 Jahre alt.

So funktionierte es: Vom VR-Tag des Talents ins VR-TalentTeam müssen 3 Stufen überwunden werden:

  • Zuerst messen sich die Kinder und Jugendlichen auf lokaler Ebene in so genannten dezentralen VR-TalentTagen (1. Stufe).
  • Bei der zentralen VR-Talentiade (2. Stufe) treten dann die Besten aus den VR-TalentTagen gegeneinander an.
  • Aus jeder Sportart werden jährlich die zwölf Besten (3. Stufe) ins VR-TalentTeam berufen.

Wer im VR-TalentTeam ist, darf die große Welt des Sports beim Training mit Stars oder bei einem sportlichen Highlight kennen lernen und wird anschließend in das Betreuungs- oder Kaderkonzept der Sportfachverbände eingebunden.

Die Homepage der VR-Talentiade: www.vr-talentiade.de

Suche