Erfolgreiche VR-Talentiade 2016 in der Wentzinger Halle

Gemeinsam mit der Volksbank Freiburg hat die Handballabteilung der SFE Freiburg die erste Runde zur VR-Talentiade 2016 ausgerichtet. Insgesamt dreizehn Kinder haben eine Einladung zur nächsten Runde erhalten.

Am Samstagvormittag trafen sich rund 70 Kinder aus den drei Freiburger Handballvereinen HSG Freiburg, TSV Alem. FR-Zähringen und SFE Freiburg in der Wentzinger Halle zur VR-Talentiade 2016.

Unter den Augen der Auswahltrainer Volker Schwark und Sandro Ebner musste jedes Kind vier verschiedene Koordinationsübungen und insgesamt drei Spiele mit seinem Team gegen die anderen Mannschaften absolvieren. Ob Sieg oder Niederlage, das war an dem Tag nicht entscheidend. Spaß sollte es machen nd jeder sollte sein Bestes geben. Für die koordinativen Aufgaben waren Schnelligkeit, Sprungkraft und Technik gefragt. Beim Prellen, Weitsprung, Seilspringen und Hindernislauf sollten möglichst viele Punkte gesammelt werden. Bei den Spielen "Minihandball 4+1" und "Aufsetzerball" wurde außerdem die Spielfähigkeit bewertet. Am Ende des Vormittags wurden die Punkte aus den Koordinationsübugnen zusammengezählt. Aber nicht nur die einzelnen Puntke waren entscheidend für die Qualifikation zur nächsten Runde. Auch die individuell gezeigte Leistung bei den Spielen floss in die Bewertung der beiden Auswahltrainer ein. Gegen 13 Uhr wurden die Sieger gekürt:'
-Anne Raue, SFE Freiburg
-Nele Eitenbenz, SFE Freiburg
-Leticia Coelho, SFE Freiburg
-Lena Pung, SFE Freiburg
-Joesefine Gairing, HSG Freiburg
-Lenny Coester, HSG Freiburg
-Hannes Schnepf, TSV Alem. FR-Zähringen
-Moritz Bretz, TSV Alem. FR-Zähringen
-Felix Faßbender, TSV Alem. FR-Zähringen
-Frederik Ihwe, TSV Alem. FR-Zähringen
-Finn Meermann, SFE Freiburg
-Sebastian Rothas, SFE Freiburg
-Vincent Schletih, SFE Freiburg

Die Sieger und Siegerinnen treffen sich am 30. April 2016 in heitersheim für die Qualifikation zur Endrunde.


Suche