VR-Talentiade: Handballtalente gesucht und gefunden

Am Samstag, 21.02.2015 war es wieder einmal soweit. Der TV Sandweier und die Volksbank Baden-Baden/Rastatt e.G. organisierten in der Rheintalhalle ein Sportfest für Mädchen und Jungen der Jahrgänge 2004 und jünger. Neben dem Spaßfaktor für alle sollen bei der VR-Talentiade-Sichtung besonders begabte Kinder für die Sportart Handball entdeckt werden. Außer den beiden männlichen und weiblichen E-Jugendmannschaften des TV Sandweier waren auch die HSG Baden-Baden, die HSG Murg, die SG Bad Rotenfels/Gaggenau und die HSG Rheinmünster am Ball.

Das Konzept zur Sportförderung VR-Talentiade wurde im Jahr 2000 durch die Volksbanken Raiffeisenbanken in Württemberg zusammen mit den württembergischen Sportfach-verbänden der Sportarten Fußball, Handball, Leichtathletik, Ski, Tennis und Turnen aufgestellt. Im Jahr 2009 stieß dann noch die Sportart Golf hinzu. Seit 2010 finden diese Veranstaltungen auch in den benachbarten Sportfachverbänden in Nordbaden und Südbaden und somit in ganz Baden-Württemberg statt. Die teilnehmenden Kinder am Talenttag in der Rheintalhalle Sandweier erhielten bei der Siegerehrung durch Herrn Fred Rödel von der Volksbank Baden-Baden/Rastatt e.G. und Kurt Hochtuhl vom TV Sandweier Urkunden und Geschenke überreicht. Die gesichteten Kinder werden konsequent weiter gefördert. Sie testen ihre Begabung bei den VR-Talentiade-Bezirks-/Kreis- und Verbandsentscheiden.

Jede Sportart führt diese Wettbewerbsstufe an einem zentralen Ort in Baden-Württemberg durch. Die zwölf besten Sportler des jeweiligen Sportverbandes werden in das VR-Talentiade-Team berufen und machen bei den VR-Talentiade-Team-Tagen mit. Das Team darf die große Welt des Sports beim Training mit Stars oder bei einem internationalen Sportevent kennenlernen und wird anschließend in ein Betreuungskonzept eingebunden.

Suche